21.05.2015
Aiwanger: Brunner steht mit leeren Händen da - ohne Erlaubnis des BKA keine Nachtzielgeräte für Wildschweinjagd

Hubert Aiwanger, Vorsitzender der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion zur Meldung „Brunner erlaubt Nachtzielgeräte für Wildschweinjäger“:

„Minister Brunner hat vor Monaten vollmundig angekündigt, ab Mai würden in Bayern Nachtzielgeräte zur Wildschweinjagd erlaubt. Jetzt steht er mit leeren Händen da, weil es nach wie vor keine Erlaubnis des Bundeskriminalamtes gibt. Brunner muss jetzt endlich das umsetzen, was er in seinem Ministerium für eine stärkere Bejagung der Wildschweine tun kann: Er muss die Staatsjagdreviere anweisen, bei gemeinsamen Wildschweinjagden mit Privatrevieren auf den Rehabschuss zu verzichten, wenn ansonsten die Jagden nicht zustande kommen. Aber offensichtlich kann er sich hier bei der Forstpartie im Ministerium nicht durchsetzen.“