05.02.2016
Bauauftrag für Sudetendeutsches Museum in München: FREIE WÄHLER freuen sich über kulturhistorisches Zentrum

Pohl: Wichtiges Zeichen der Erinnerungskultur

München. „Das Sudetendeutsche Museum ist notwendig und wichtig für eine lebhafte Erinnerungskultur“, erklärt Bernhard Pohl, heimatvertriebenenpolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion. Der Kaufbeurer FREIE WÄHLER-Abgeordnete freut sich über die Nachricht, dass nun der Bauauftrag für das kulturhistorische Zentrum in München erteilt wurde. Bis dahin sei es ein steiniger Weg gewesen, viele Hindernisse hätten beseitigt werden müssen: „In der Vergangenheit hat es bei den Belangen der Heimatvertriebenen immer hitzige und kontroverse Debatten gegeben. Umso wichtiger ist es, dass jetzt dieser Schritt erfolgt ist und das Museum in die Bauphase geht“, erläutert Pohl.

„Die Sudetendeutschen haben wesentlich dazu beigetragen, dass Bayern heute so gut dasteht. Die Heimatvertriebenen waren ein wesentlicher Motor der Nachkriegsentwicklung des Freistaats“, stellt Pohl fest. Die FREIEN WÄHLER hatten in den vergangenen Jahren mit zahlreichen Anträgen im Bayerischen Landtag die Errichtung des Sudetendeutschen Museums und die finanzielle Beteiligung der Bayerischen Staatsregierung an den Kosten gefordert.