09.08.2017
Fahn / FREIE WÄHLER: Barrierefreies Bayern ist in weiter Ferne

Dr. Hans Jürgen Fahn, integrationspolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zur Meldung „VdK zweifelt an CSU-Versprechen für barrierefreies Bayern“:

„Die Ankündigung, Bayern bis 2023 komplett barrierefrei zu gestalten, entpuppt sich immer mehr als heiße Luft. Die Modernisierung öffentlicher Einrichtungen und Plätze läuft zwar an, doch ist hier zu wenig Tempo erkennbar. Von 3.250 öffentlichen Gebäuden sind derzeit knapp 1.000 barrierefrei zugänglich. In Hinblick auf das Ziel, Bayern bis 2023 barrierefrei zu machen, ist das viel zu wenig. Will man bis dahin bei 100 Prozent sein, darf man jetzt beide Ärmel hochkrempeln, denn sonst wird das Ziel leider verfehlt. Auch der barrierefreie Ausbau von Bayerns Bahnhöfen schreitet voran, von einem flächendeckenden Ausbau sind wir noch meilenweit entfernt. Die Qualität einer Gesellschaft erkennt man daran, wie sie mit den Schwächsten umgeht. Der Satz von Ministerpräsident Seehofer, Bayern sei die Vorstufe zum Paradies, gilt nicht für die Barrierefreiheit.“