19.06.2017
FREIE WÄHLER bekräftigen Nein zur dritten Startbahn – Zierer wirft Söder Angstmache vor

Benno Zierer, MdL und Flughafenexperte der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zur Meldung „CSU fordert Bau der dritten Startbahn am Münchner Flughafen“:

„Finanzminister Markus Söder wollte beim Sondertreffen in der Staatskanzlei eigentlich neue Prognosen für den Flughafen München präsentieren. Stattdessen schürt er Angst vor dem Verlust von bis zu 17.000 Arbeitsplätzen – mit Zahlen aus einem Gutachten der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft von 2015. Darin wird ein Horrorszenario aufgebaut, wonach München ohne dritte Startbahn auf die Größe eines Provinzflughafens schrumpfen würde. Das ist einfach nur unseriös. Mit dem aktuellen Wachstum bei Start und Landungen lässt sich ein erneuter Bürgerentscheid zum Bau der dritten Startbahn nicht rechtfertigen. Für das momentane Plus bei den Flugbewegungen sorgt ein überhitzter Wettbewerb der Fluglinien, den die Flughafen München GmbH mit Subventionen für Billigflieger zusätzlich anfeuert. Dieser künstlich aufgeblähte Trend wird nicht nachhaltig sein. Ein Beleg dafür: Die Auslastung der Flugzeuge, die in München abheben, ist gegenwärtig deutlich geringer als im Jahr 2016.“