Deutsche Zuwanderer aus Russland: Bereicherung unserer Gesellschaft!?

13.03.2015
18:30 bis 20:30
Ort: Senatsaal im Bayerischen Landtag

Parlamentarischer Abend im Bayerischen Landtag

Deutsche aus Russland sind heute ein selbstverständlicher Teil der deutschen Gesellschaft. In den letzten sechzig Jahren sind über 2, 5 Millionen von ihnen aus der Sowjetunion und ihren Nachfolgestaaten nach Deutschland ausgesiedelt, darunter mit weit über 300.000 Personen ein beachtlicher Teil nach Bayern. Sie sind die Nachkommen derjenigen, die vor über 250 Jahren der Einladung der Zarin Katharina II gefolgt sind. Nachdem sie sich als Kolonisten und loyale Staatsbürger bewiesen hatten, verloren viele insbesondere durch die mit dem Zweiten Weltkrieg verknüpften Erfahrungen mit Deportation, Diskriminierung, Zwangsarbeit und Arbeitslager die Hoffnung auf ein menschenwürdiges Leben in der alten Heimat und sie entschlossen sich als Deutsche für einen Neubeginn in Deutschland.

Mit unserem parlamentarischen Abend wollen wir einen Akzent auf die Vielfalt von Biografien, Erfahrungen und Perspektiven von Deutschen aus Russland setzen. Ihre Integration ist eine oft unbekannte Erfolgsgeschichte, die eine größere Verbreitung verdient. Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur und Sport werden berichten, wie es ihnen bei der „Eingewöhnung“ in Bayern ergangen  und was aus ihrer Sicht für eine gelungene Integration notwendig ist. Mit einer Podiumsdiskussion unter dem Motto „Deutsche aus Russland - von Neubürgern zu Leistungsträgern" werden wir dieses Thema vertiefen.

Der Abend wird durch eine Wanderausstellung zur Migrationsgeschichte der Russlanddeutschen sowie Musik-  und Gesangsdarbietungen begleitet.

Bereits seit einigen Jahren engagiert sich die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion für die Belange von Vertriebenen und anderen Volksgruppen. Nur wer deren Geschichte kennt, kann deren Anliegen verstehen und damit auch die Zukunft aktiv gestalten. Wir wollen nach vorne schauen, ohne die Vergangenheit zu vergessen.

Kooperationspartner dieses Abends ist die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V. Der 1950 gegründete Verband ist die älteste und größte Organisation sowie wichtigste Interessensvertretung von Russlanddeutschen aus der Sowjetunion und ihren Nachfolgestaaten. Sie unterstützt auf vielfältige Weise die Integration ihrer Landsleute in Schule, Arbeitswelt und Freizeit und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher können wir zu diesem Zeitpunkt keine Anmeldungen mehr annehmen.

 

 

18:30       Empfang der Gäste
                 [Musikalische Begleitung: Akkordeonorchester Regensburg]

19:00       Begrüßung
                 Dr. Hans-Jürgen Fahn, MdL
                 und vertriebenenpolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion     

                 Vokalensemble „Govorun“ 

                 Erlebnisberichte, moderiert von Bernhard Pohl, MdL
                 und Stv. Fraktionsvorsitzender der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion

19:10       Bereich Wirtschaft: Georg Reis
19:20       Bereich Soziales: Dmitri Wedenin
19:30       Bereich Sport: Olga Swetlow 

                  Vokalensemble „Govorun“ 

19:40       „Deutsche aus Russland - von Neubürgern zu Leistungsträgern"
                  Podiumsdiskussion

                  Waldemar Eisenbraun, Bundesvorsitzender der LDR
                  Jakob Fischer, Projektleiter Wanderausstellung der LDR  
                  Peter Hilkes, Leiter „Neubürgerprojekt“ der LDR
                  Alexander Naumann, FREIE WÄHLER Landshut
                  Moderation: Bernhard Pohl, MdL 


20:00        Schlusswort  
                  Dr. Hans-Jürgen Fahn, MdL 

20:30        Ausklang der Veranstaltung bei einem kleinen Imbiss                                   
                  [Musikalische Begleitung: Akkordeonorchester Regensburg]