12.02.2018
Fraktion vor Ort in Mönchberg

FREIE WÄHLER informieren bei Waldexkursion über neue Naturschutzkonzepte für den Spessart

Wie kann die besondere Flora und Fauna des Spessarts geschützt werden, nachdem er als möglicher dritter Nationalpark ausgeschieden ist? Welche alternativen Naturschutzkonzepte gibt es? Diese und weitere Fragen hat der unterfränkische Abgeordnete Dr. Hans Jürgen Fahn gemeinsam mit Forstexperten bei der Infoveranstaltung „Fraktion vor Ort“ am 9. Februar in Mönchberg diskutiert.
 
Mit seiner Artenvielfalt ist der Spessart einzigartig. Um ihn zu schützen wäre ein umfassendes, sogenanntes Trittsteinkonzept denkbar“, erklärt Fahn. Bei diesem Konzept werden kleine und kleinste Waldteile unter Schutz gestellt. Besondere Tier- und Pflanzenarten sollen so Rückzugsräume erhalten, in denen sie ungestört sind. „Diese naturschutzintegrative Waldwirtschaft verbindet Schützen und Nutzen optimal", so Fahn. Im Steigerwald werde das Konzept bereits erfolgreich angewendet.
 

 

Archiv