24.08.2018
„Fraktion vor Ort“ in Stegaurach: Kritik an wachsender Bürokratie im Ehrenamt

Glauber: Vereinsfeste nicht mit Auflagen für kommerzielle Großveranstaltungen belegen

Stegaurach. „Fraktion vor Ort“ zu Gast in Oberfranken. Dazu lud der der Abgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion Thorsten Glauber (Fortchheim) in das Vereinsheim der SpVgg Stegaurach ein. Glauber diskutierte dort mit Vertretern aus der Politik und zahlreichen Gästen das Thema „Vereinsleben fördern, Ehrenamt stärken“.

Ehrenamt und Vereinsleben sind die Stützen unserer Gesellschaft – deshalb kritisierte Glauber die in diesem Bereich drastisch gestiegenen bürokratischen Auflagen. „Diese haben solche Ausmaße angenommen, dass wir immer weniger Menschen finden, die ein Ehrenamt übernehmen.“ Besonders Regelungen und Auflagen für kleine Vereinsfestlichkeiten müssten deutlich entschlackt werden, so Glauber – eine Entscheidung, die auf Landesebene umgesetzt werden müsse.

Örtliche Vereinsveranstaltungen dürften nicht an der Bürokratie scheitern, so Glauber weiter: „Auflagen, die für Großveranstaltungen geeignet sind, können nicht auf diese Ebene heruntergebrochen werden. Hier muss ganz klar der soziale Faktor eines Vereins- oder Kirchweihfestes gewertet werden, bei denen im Vergleich zu gewerblichen Veranstaltungen nicht der Gewinn im Fokus steht.“

Weiteres Thema: Der flächendeckende Erhalt von Büchereien. Aktuell bestehe die Gefahr, dass sich das Personal ausschließlich auf Ehrenamtliche reduziere, warnt Glauber: „Auch hier ist die Politik gefragt, den Erhalt von Büchereien vor Ort mit einer Erhöhung der Fördermittel sicherzustellen. Diesem Thema möchte ich mich annehmen und es in den neuen Landtag einbringen. Denn Büchereien als Ort der Begegnung dürfen nicht vernachlässigt werden.“

Archiv