Aktuelles
Hans FriedlHans Friedl
11.11.2020

FREIE WÄHLER-Fraktion will Häuslebauer auch 2021 mit Eigenheimzulage unterstützen

Friedl: Bauen muss bezahlbarer werden!

Hans Friedl, Sprecher für Wohnen und Bauen der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zur Meldung „Bayerns Junge Union will mit Steuergeschenken Wohnraum schaffen“:

„Seit vorletztem Jahr profitieren Häuslebauer in Bayern von der Eigenheimzulage. Noch bis zum 31. Dezember 2020 können sie einen Antrag auf Eigenwohnraumförderung stellen – und durchgeführte Gewerke geltend machen. Da wegen der Corona-Pandemie jedoch viele Handwerksbetriebe schließen mussten und es gerade im Innenausbau zu teils erheblichen Verzögerungen gekommen ist, fordern wir als FREIE WÄHLER Landtagsfraktion bereits seit Spätsommer, die Eigenheimzulage bis zum 30. Juni 2021 zu verlängern. Bisher sind wir jedoch am Widerstand unseres Koalitionspartners gescheitert. Umso erfreuter bin ich, dass unsere guten Ideen offensichtlich doch Niederschlag finden: Nachdem unser diesbezüglicher Antrag gestern erneut abgelehnt worden ist, hat die Junge Union heute dazu aufgerufen, das Baukindergeld des Bundes über den 31. März 2021 hinaus zur Verfügung zu stellen und auch die bayerischen Fördermöglichkeiten über die bisherige Befristung weiter auszuzahlen. Sollte unser Koalitionspartner seinen jungen Mitstreitern folgen und unserem Vorschlag so doch noch zur politischen Realität verhelfen, wäre das ein wichtiger erster Schritt, um junge Bauherren auch im kommenden Jahr zu entlasten. Das reicht aber noch nicht. In einem zweiten Schritt muss endlich über die Abschaffung der Grunderwerbssteuer für eigengenutzte Immobilien sowie aller weiteren staatlichen Baunebenkosten nachgedacht werden. Denn nur, wenn Bauen in Bayern endlich schneller, einfacher und vor allem bezahlbarer wird, können wir die enorme Wohnraumnachfrage der kommenden Jahre bewältigen.“

Archiv