07.09.2018
Pressekonferenz zum Ferienende: FREIE WÄHLER stellen schulpolitische Forderungen vor

Piazolo: Ganztagsbetreuung mit Anschlussgarantie für unsere Kinder!

München. Vier Jahre lang haben die FREIEN WÄHLER dafür gekämpft, das neunjährige Gymnasium nach Bayern zurückzubringen. Zum neuen Schuljahr ist es endlich soweit, doch für eine optimale Umsetzung des G9 „muss die Staatsregierung noch einige Hausaufgaben erledigen“, so Prof. Dr. Michael Piazolo. Auf einer Pressekonferenz stellte der bildungspolitische Fraktionssprecher am Freitag die schulpolitischen Forderungen der FREIEN WÄHLER für das neue Schuljahr und die kommende Legislatur vor.

Dabei steht für Piazolo ganz klar im Fokus, einen hochwertigen Ausbau der Ganztagsbetreuung für Schülerinnen und Schüler in allen Teilen Bayerns voranzutreiben. „Wir fordern hier nicht nur die Umsetzung der versprochenen Ganztagsgarantie, sondern den Rechtsanspruch auf einen Ganztagsbetreuungsplatz für Grundschüler – und darüber hinaus die Einführung einer Anschlussgarantie“, so Piazolo. Es müsse sichergestellt werden, dass Kinder nach dem Übertritt an die Grundschule weiterbetreut würden. „Das Betreuungsproblem endet für berufstätige Eltern nach der Kita-Zeit jedenfalls nicht.“

Ziel müsse es daher sein, für Schülerinnen und Schüler bis zum 14. Lebensjahr Ganztagsangebote vorzuhalten, die auch Ferien- und Randzeiten abdecken. Nur dies sichere eine echte Vereinbarkeit von Beruf und Familie. „Das ist gerade für junge qualifizierte Frauen, die ansonsten häufig beruflich zurückstecken, eine ganz wesentliche Voraussetzung, um wieder aktiv am Berufsleben teilhaben zu können“, erklärt Piazolo.

Weiter fordert der Münchner Landtagsabgeordnete eine Unterrichtsgarantie und geeignete Maßnahmen zur Abwendung von Unterrichtsausfall sowie bessere Rahmenbedingungen an Grund- und Mittelschulen. Nach längerem Drängen der FREIEN WÄHLER hat inzwischen sogar das Kultusministerium eingesehen, dass zu viel Unterricht ausfällt. Für das neue neunjährige Gymnasium gelte es, ein pädagogisches Gesamtkonzept in Abstimmung mit Lehrer- und Fachverbänden sowie der Wissenschaft zu entwickeln. Zudem solle durch Wiedereinführung von Leistungskursen vertieftes Lernen wieder stärker gefördert werden, so Piazolo.

Hinweis: Den vollständigen Forderungskatalog zur Bildungspolitik der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion entnehmen Sie bitte beigefügter Tischvorlage. Dies finden Sie unten links, unter "Weitere Dokumente".

Archiv