Pressemitteilungen
11.05.2016

FREIE WÄHLER erwarten konkreten Fahrplan zum Gymnasium

Felbinger: Spaenle muss endlich Antworten liefern

München. Minister Spaenle wird in der morgigen Sitzung des Bildungsausschusses im Bayerischen Landtag über den Verlauf und die aktuelle Anmeldesituation des Pilotversuchs „Mittelstufe Plus“ an den 47 beteiligten Gymnasien berichten. Bereits vorab wurde vom Ministerium bekannt gegeben, dass sich durchschnittlich zwei Drittel der Jugendlichen für den neunjährigen Zweig entschieden haben. Für die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion ist dies Bestätigung und Auftrag zugleich, so der bildungspolitische Fraktionssprecher Günther Felbinger:

„Die hohe Akzeptanz für den neunjährigen Bildungsgang darf nicht folgenlos bleiben. Minister Spaenle muss morgen Stellung beziehen, wie es zum Schuljahr 2017/18 weitergeht. Gegenüber der Presse verkündet er immer wieder, dass es bereits einen ‚Fahrplan‘ der Bayerischen Staatsregierung und der CSU-Landtagsfraktion gebe. Leider liegen uns dazu bisher keine Daten vor. Wir wollen, dass das Kultusministerium endlich erklärt, wie die ‚Mittelstufe Plus‘ künftig überall angeboten werden kann. Es reicht nicht, den Pilotversuch abzuwarten und dann zu entscheiden – gute Politik sollte rechtzeitig vorsorgen. Wir fordern daher, dass die Kriterien, die bei der Evaluation des Pilotversuchs ‚Mittelstufe Plus‘ in pädagogischer und struktureller Hinsicht angewandt werden, jetzt offengelegt werden. Auch wollen die FREIEN WÄHLER die aktuellen Modellrechnungen des Ministeriums einsehen und die Frage klären, wie viele Lehrerstunden an den jeweiligen Pilotgymnasien nötig sind, damit die ‚Mittelstufe Plus‘ reibungslos umgesetzt werden kann. Denn der Bayerische Landtag wird letztendlich mit seiner Gesetzgebungskompetenz entscheiden, wie es mit dem Gymnasium in Bayern weitergeht und nicht das Kultusministerium. Unsere Position ist klar: Jeder Gymnasiast in Bayern muss die Möglichkeit auf ein G9 haben.“

 

Hinweis: Einen entsprechenden Antrag der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion finden Sie HIER.


Archiv