Pressemitteilungen
Kerstin RadlerKerstin Radler
16.03.2022

FREIE WÄHLER-Fraktion begrüßt Neustartpaket für bayerische Kulturschaffende

Radler: Deutliches Zeichen der Wertschätzung für freie Kulturszene

Kerstin Radler, stellvertretende Vorsitzende und kulturpolitische Sprecherin der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zum Bericht des Staatsministers für Wissenschaft und Kunst Markus Blume zur aktuellen Situation der Kultur in Bayern:

„Die Kultur- und Veranstaltungsbranche zählte seit Beginn der Corona-Pandemie vor nunmehr zwei Jahren zu den Branchen, die deutschlandweit in besonderem Maße von den pandemiebedingten Einschränkungen betroffenen waren. Nicht nur deutliche Umsatzverluste in 2020 und 2021 belasten die Kulturbetriebe bis heute. Auch die vergleichsweise langen Planungs- und Vorlaufzeiten für Veranstaltungen und die pandemiebedingten Unsicherheiten setzen Betriebe und Veranstalter nach wie vor unter enormen Druck. Insofern begrüßen wir es, dass die Staatsregierung kürzlich unserer Forderung nachgekommen ist und die dringend notwendigen Hilfsprogramme bis zum 30. Juni verlängert hat. Zudem war es uns ein Anliegen, die ebenso belasteten Kommunen bei der Sicherung des Kulturprogramms in den Regionen zu unterstützen. Deshalb freuen wir uns sehr, dass die Staatsregierung die freie Kulturszene in der Fläche in den Blick nimmt und diese über die bestehenden Förderprogramme hinaus mit einem Neustartpaket in Höhe von bis zu 3 Millionen unterstützen möchte. Die Staatsregierung setzt damit ein deutliches Zeichen der Wertschätzung von Kunst und Kultur – und zwar auch für jene Angebote, die sich in besonderer Weise durch Vielfältigkeit, Innovation und Modernität auszeichnen. Schließlich ist es gerade die freie Szene, die nicht institutionell angebunden ist, sondern an wechselnden Orten in der Fläche und in unterschiedlichen Konstellationen entsteht, die von der Pandemie besonders stark getroffen wurde und die jetzt unserer Unterstützung bedarf.“


Archiv