Pressemitteilungen
26.03.2019
Gotthardt zum Ende der Zeitumstellung in der EU: Jetzt braucht es eine europaweit einheitliche Folgeregelung

Tobias Gotthardt, europapolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion und Vorsitzender des Landtagseuropaausschusses, zur Meldung „EU stimmt dafür, Zeitumstellung 2021 abzuschaffen“ übersenden wir Ihnen ein Statement von :
 
„Das Europaparlament hat sich heute mit klarer Mehrheit gegen die Zeitumstellung ausgesprochen – das ist gut so. Europa muss bei diesem Versprechen liefern und Handlungsfähigkeit beweisen: ‚Die Bürger wollen das, wir machen das‘ – so die Ansage von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker nach der mehr als deutlichen Umfrage der Europäischen Kommission: Knapp 85 Prozent der Befragten hatten seinerzeit für eine Abschaffung votiert. Wir im Europaausschuss des Bayerischen Landtags haben uns bereits vor Wochen einstimmig auf eine schnelle Abschaffung der Zeitumstellung geeinigt sowie für eine einheitliche Folgeregelung für Europa gestimmt. Die Rückkehr zu nationalen Zeitzonen und ein zersplittertes Zifferblatt in der EU ist definitiv keine Option! Das habe ich im Auftrag des Ausschusses in einem gemeinsamen Schreiben an Wirtschaftsminister Peter Altmaier und EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici klar zum Ausdruck gebracht.“


Archiv