15.05.2019
Hanisch zum Doppelhaushalt 2019/2020: Jedes Jahr 20 Millionen Euro für Sanierung kommunaler Schwimmbäder

Joachim Hanisch, stellvertretender Vorsitzender und kommunalpolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zum Ergebnis der Haushaltsberatungen über Zuschüsse in Höhe von 20 Millionen Euro für kommunale Schwimmbäder:

„Bayern kämpft für den Erhalt kommunaler Schwimmbäder und investiert ab sofort jährlich 20 Millionen Euro in die Sanierung kommunaler Bäder im Freistaat. Das ist das Ergebnis der heutigen Haushaltsberatungen im Bayerischen Landtag. Wir FREIE WÄHLER freuen uns sehr, dass damit eine unserer langjährigen Forderungen umgesetzt wird. Dennaktuell kann jeder zweite Schüler entweder gar nicht oder nicht gut schwimmen. Das können wir nur ändern, indem wir schulnahe Schwimmbäder als Unterrichtsstätten bewahren. Schwimmen ist und bleibt unverzichtbarer Teil des staatlichen Bildungsauftrags. Schwimmunterricht für Grundschüler sollte daher eine Selbstverständlichkeit sein – ebenso wie Lesen und Schreiben. Als Freistaat wollen wir Städte und Gemeinden nicht mit den erheblichen finanziellen Belastungen, die mit dem defizitären Betrieb eines Schwimmbades einhergehen, alleine lassen. Deshalbunterstützen wir künftig nicht allein die Sachaufwandsträger vor Ort. Vielmehr leisten wir einen weiteren Beitrag dafür, dass alle Schülerinnen und Schüler in Bayern lernen, gut zu schwimmen.“


Archiv