Gabi Schmidt

06.06.2019
Schmidt: Inklusionsanteil an bayerischen Schulen wird deutlich ausgebaut

Gabi Schmidt, stellvertretende Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion zum Antrag „10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention – Multiprofessionelle Teams an allen Schulen einrichten“ der im Plenum des Bayerischen Landtags behandelt wurde:

„Wir FREIE WÄHLER bemühen uns bereits seit vielen Jahren darum, unsere Schulen so inklusiv wie möglich zu gestalten. Es geht nicht allein um eine zahlenmäßige Erhöhung von pädagogischem Personal, sondern vielmehrum Kooperation, Vernetzung und Multiprofessionalität. Mindestens 500 weitere Stellen für Schul- und Sozialpädagogen werden in den kommenden Jahren geschaffen. Darüber hinaus brauchen wir aber auch individuelle und bedarfsgerechte Lösungen vor Ort, zum Beispiel durch Fachkräftepools. Denn nicht jede Schule braucht dauerhaft alle Professionen. Heilerzieher, medizinisches Personal, Sozialarbeiter, Schulpsychologen: wo die Kompetenz des einen endet, greift nahtlos die nächste Schnittstelle. Fachkräfte können auf diese Weise an Schulen mit speziellem Bedarf eingesetzt werden. Diesen Ansatz wollen wir FREIE WÄHLER in Zukunft noch stärker verfolgen. Parallel dazu müssen wir Förderschulen für Kinder und Jugendliche, die Förderbedarf haben, unbedingt erhalten. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, um für unsere Schülerinnen und Schüler ein noch engmaschigeres Betreuungsnetz zu spannen.“

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Archiv