Pressemitteilungen
Gabi SchmidtGabi Schmidt
20.02.2019

Schmidt/FREIE WÄHLER: Mundart und regionale Kultur sollen gestärkt werden

Gabi Schmidt, bildungspolitische Fraktionssprecherin der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zur Meldung „Sprachverein: Dialektförderung ist nicht ausreichend“:

„Sprache und Kultur sind eng miteinander verbunden. Deshalb sind Dialekte auch immer Ausdruck gelebter regionaler Identität, die ein Gefühl von Gemeinschaft und Zugehörigkeit vermitteln. Darüber hinaus bereichert die Vielfalt der Mundarten ganz wesentlich unsere bayerische Heimat und Kultur. Deshalb ist es uns FREIEN WÄHLERN ein Anliegen, dem Verlust unserer bayerischen Dialekte mit entsprechenden Bildungsangeboten entgegenzuwirken. Auch die Pflege der Dialekte in Kindergärten und Schulen als Wertschätzung der inneren Mehrsprachigkeit begrüßen und unterstützen wir ausdrücklich. Der Freistaat tut bereits viel, um die mundartliche Vielfalt Bayerns zu erhalten: Gemäß Verfassung sind unsere Lehrkräfte dazu verpflichtet, ihre Schüler in der Liebe zur bayerischen Heimat zu erziehen – das schließt für uns Dialektpflege klar mit ein. Zudem spielt der Dialekt seit Jahren eine wichtige Rolle in den Deutsch-Lehrplänen und wurde mit Einführung des kompetenzorientierten LehrplanPLUS weiter aufgewertet. Diese Entwicklungen wollen wir weiter befördern und haben uns dazu auch im Koalitionsvertrag verpflichtet. Dieser sieht vor, Mundart und regionale Kultur als Teil unserer Identität weiter zu stärken – auch im Schulunterricht. A ‚basst schaa‘ wär do zu weng.“


Archiv