Coronavirus in Bayern: Der Weg in eine neue Normalität

Die vergangenen Wochen haben uns in eine unvergleichliche Ausnahmesituation geführt.

Erstmals in der jüngeren Vergangenheit mussten flächendeckend Schulen und Kindergärten geschlossen, Veranstaltungen abgesagt und das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben massiv heruntergefahren werden.

Die vorgenommenen Beschränkungen des öffentlichen Lebens waren richtig und wichtig – unser Gesundheitssystem bleibt bislang funktionsfähig, die Neuinfektionen verlangsamen sich und Verhältnisse wie in Italien, Spanien oder Brasilienkonnten verhindert werden.

Der Katastrophenfall muss aber eine zeitlich begrenzte Ausnahme bleiben.

Wir müssen auch den Blick nach vorne richten und überlegen, wie wir das soziale, wirtschaftliche und politische Leben vorsichtig und schrittweise normalisieren und den Menschen neue Hoffnung geben, ohne das Gesundheitssystem zu überfordern.