Was hat es mit den Studienbeiträgen auf sich?

Mit der neugeschaffenen Möglichkeit zur Einführung von Studiengebühren für Studierende aus Nicht-EU-Ländern soll verhindert werden, dass mit bayerischen Studienplätzen – insbesondere in MINT-Fächern – gebührenfreie Ausbildungsleistungen für andere Volkswirtschaften, mit denen wir zunehmend in Konkurrenz stehen, erbracht werden. Gleichzeitig vertrauen wir auf den verantwortungsvollen Umgang der Hochschulen mit diesem Instrument. Chancengerechtigkeit und Internationalisierung in der bayerischen Hochschullandschaft sollen weiterhin sicherstellt und befördert werden. Deshalb besteht ausdrücklich keine Pflicht zur Einführung der Gebühren.