Pflege

Jeder Mensch muss selbst entscheiden dürfen, ob er in den eigenen vier Wänden alt werden möchte, ob er die Unterstützung eines Pflegedienstes in Anspruch nimmt, in einer Wohngruppe lebt oder ein Pflegeheim vorzieht. Diese Entscheidung sollte frei von finanziellen Zwängen oder einem ungenügendem Angebot vor Ort sein. Deshalb setzen wir uns für die Unterstützung pflegender Angehöriger, den Ausbau alternativer Wohnformen und die Förderung von ambulanten Pflegediensten ein.

Der demographische Wandel stellt die Pflege vor eine gewaltige Herausforderung. Der Bedarf an Pflegekräften nimmt zu, so dass der Pflegeberuf attraktiv ausgestaltet werden muss, um mehr Menschen für eine Tätigkeit in der Pflege zu interessieren. Hierzu gehören eine angemessene Bezahlung, ein verbindlicher Personalschlüssel, Abbau von überbordender Bürokratie und gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Unsere Positionen:

  • Eine starke Interessenvertretung für die Pflege – eine Pflegekammer für Bayern
  • Angemessene Bezahlung von Pflegekräften
  • Verbindlicher Personalschlüssel
  • Abbau von Bürokratie – mehr Zeit für die Pflege
  • Flächendeckender Ausbau einer unabhängigen Pflegeberatung
  • Unterstützung pflegender Angehöriger
  • Anerkennung und Stärkung der Hauswirtschaft
  • Mehr Transparenz in der Pflege – keine Duldung von Abrechungsbetrug
  • Unabhängigkeit des MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung)