Landwirtschaft und Ernährung

Die eigentumsorientierte Landwirtschaft ist die Grundvoraussetzung für einen lebensfähigen und lebenswerten ländlichen Raum. Auf diese Weise werden nicht nur wirtschaftliche, soziale und umweltbezogene Aufgaben erfüllt, sondern auch die Bevölkerung mit hochwertigen Nahrungsmitteln versorgt. Dies bleibt nach unserer Sicht die Hauptaufgabe der Landwirtschaft. Die Vielfalt und die regionalen Besonderheiten unserer Agrarwirtschaft können nur durch eine flächendeckende, bäuerlich strukturierte Landbewirtschaftung erhalten bleiben.

Aufgrund der zunehmenden Entfremdung zwischen Bürgern und Landwirten ist es unser aller Aufgabe wieder ein realistischeres Bild der Landwirtschaft zu vermitteln. Hierzu gilt es auch Verbraucher und den Lebensmitteleinzelhandel wieder verstärkt für regionale und saisonale Produkte  zu sensibilisieren.

Unsere Positionen:

  • Keine Gentechnik auf unseren Feldern!
  • Keine Patente auf Pflanzen und Tiere
  • Verbesserung der Ausbildung in der Land- und Ernährungswirtschaft
  • Förderung von regionalen Spezialitäten und besonderen Bewirtschaftungsweisen
  • Weiterentwicklung von Haltungssystemen unter Beachtung von wirtschaftlichen Erfolgen
  • Stärkung der regionalen Lebensmittelversorgung
  • Dauerhaftes Sicherheitsnetz für Krisenzeiten installieren
  • Gezielte Förderung der bäuerlichen Tierhaltung
  • Stärkung der heimischen Eiweißversorgung
  • Gemeinsame Europäische Agrarpolitik weiterentwickeln -  zwei Säulenmodell beibehalten
  • Reduzierung der Bürokratie für Landwirte