Tobias Gotthardt

13.03.2019
Gotthardt/FREIE WÄHLER zu drohendem Brexit: Großbritannien braucht zweites Bürgervotum

Tobias Gotthardt, Vorsitzender des Landtagseuropaausschusses und europapolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zum Gesetzentwurf der Staatsregierung für ein Bayerisches Brexit-Übergangsgesetz heute im Plenum des Landtags:
 
„Die Entwicklungen rund um den Brexit schmerzen, sie bereiten mir Sorgen. Eine zusehends orientierungs- und planlose britische Regierung nimmt ganz Großbritannien, ganz Europa in ihre Geiselhaft. Ihr politisches Pokerspiel war von Beginn an grob fahrlässig, das Brexit-Lügengerüst der britischen Europafeinde gar unverantwortlich. Leidtragende sind vor allem die jungen Menschen in Großbritannien. Mays erneutes Scheitern bei der jüngsten Brexit-Abstimmung ist wie ein bewusster Sprint gegen die nahende Betonwand. Ein harter Brexit – und darauf läuft es gerade hinaus – kennt nur Verlierer. Als überzeugter Europäer akzeptiere ich diese politische Amokfahrt zu Lasten der Menschen in Europa nicht. Die aktuellen Entwicklungen haben mit dem knappen Ergebnis des ersten Referendums nichts, aber auch gar nichts mehr zu tun. Großbritannien verdient ein zweites Bürgervotum – und eine zweite Chance in Europa. Meistern wir die anstehenden Heerausforderungen gemeinsam – und nicht gegeneinander.“


Archiv