10.07.2018
Fahn fordert stärkere Bekämpfung von politischem Extremismus

Dr.Hans Jürgen Fahn, integrationspolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zum Gesetzentwurf zur Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit:

„Das Erstarken extremistischer Kräfte und der zunehmende Populismus stellen das politische Wissen und Urteilsvermögen junger Menschen auf eine harte Probe – insbesondere dann, wenn es an politischer Bildung fehlt. Deshalb begrüßen wir das Ziel der Landeszentrale, Extremismus in den sozialen Medien bekämpfen zu wollen. Allerdings darf sie mit dieser gesamtgesellschaftlichen Aufgabe nicht alleingelassen werden. Wir politisch Aktiven müssen Heranwachsenden unsere Entscheidungen transparent und nachvollziehbar erklären und diese deutlich stärker als bislang in die Prozesse einbinden, die zu diesen Entscheidungen führen – etwa, indem bei Kommunalwahlen das Wahlalter auf 16 Jahre herabgesetzt wird. Außerdem muss das ‚Service Learning‘, also das Lernen durch gesellschaftliches Engagement, deutlich ausgebaut werden. Auch Bildungsprojekte wie die ‚Motherschools‘, die junge Mütter über die Methoden radikaler Hassprediger aufklären, sollten stärker gefördert werden.“


Archiv