09.03.2018
Piazolo fordert Ganztagsbetreuung bis zum 14. Lebensjahr bayernweit an allen Schulen

Betreuungsangebot für Schüler muss auch Ferien- und Randzeiten abdecken

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Meldung „Bayern testet Ganztagsbetreuung in Grundschule“ übersenden wir Ihnen ein Statement von Prof. Dr. Michael Piazolo, bildungspolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion:

„Wir begrüßen den Versuch an der Münchner Grundschule am Pfanzeltplatz sehr. Ob es aber zur Einführung einer Ganztagsbetreuung, die auch Rand- und Ferienzeiten abdeckt, erst eines Testlaufs bedarf, ist für uns fraglich. Vielmehr gilt es, den qualitätsvollen Ausbau der Ganztagsbetreuung für Schülerinnen und Schüler in ganz Bayern voranzutreiben. Dafür brauchen wir Betreuungsangebote an Grundschulen, aber auch an weiterführenden Schulen – und zwar in allen Teilen des Freistaats. Dies fordern wir FREIEN WÄHLER auch in einem Antrag zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse in ganz Bayern. Ziel sollte es sein, für Schülerinnen und Schüler bis zum 14. Lebensjahr Ganztagsangebote vorzuhalten, die auch Ferien- und Randzeiten abdecken. Nur dies sichert eine echte Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Das ist gerade für junge qualifizierte Frauen, die ansonsten häufig beruflich zurückstecken, eine ganz wesentliche Voraussetzung, um aktiv am Berufsleben teilhaben zu können.“

Hinweis: Den erwähnten Antrag der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion finden Sie unten links, unter "Weitere Dokumente".


Archiv