Gerald Pittner

06.02.2019
Pittner: Digitale Bildung an Bayerns Schulen bedarf einheitlicher IT-Ausstattung und -Wartung

Gerald Pittner, finanzpolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion und Ausschussmitglied, zum Antrag „Digitale Bildung ermöglichen – Verbesserung der schulischen IT-Betreuung“ heute im Landtagshaushaltsausschuss:

Nur wenn die schulische IT-Infrastruktur ausgebaut und regelmäßig gewartet wird, kann digitale Bildung an unseren Schulen gelingen. Das wissen wir FREIE WÄHLER und haben hierzu bereits zahlreiche Anträge gestellt. Gut ist, dass die Staatsregierung die Kommunen über den Masterplan Bayern Digital II schon heute mit 212,5 Millionen Euro unterstützt. Mit diesen Mitteln soll eine möglichst einheitliche Ausstattung, und damit gleichwertige Verhältnisse, an allen Schulen im Freistaat geschaffen werden. Das kann aber nur ein erster Schritt sein, um die IT-Ausstattung an den Schulen langfristig und nachhaltig zu verbessern. Im Zuge der Koalitionsverhandlungen haben wir uns deshalb dafür eingesetzt, dass die Staatsregierung zeitnah und in engem Schulterschluss mit den kommunalen Spitzenverbänden Konzepte zur Wartung und Pflege der IT-Infrastruktur erarbeitet und umsetzt. Dabei gilt es, sowohl die pädagogisch-didaktische Betreuung der Lehrkräfte, als auch die technische Systembetreuung durch die Sachaufwandsträger in den Blick zu nehmen.“


Archiv