Pflegekongress: „Pflegende Angehörige am Limit – was tun?“

11.06.2018
18:00 - 20:00
Ort: Bayerischer Landtag, Maximilianeum, Konferenzsaal, 1. OG im Erweiterungsbau Nord

Einladung zum Pflegekongress: „Pflegende Angehörige am Limit – was tun?“

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele Menschen wollen im Alter zu Hause gepflegt werden. Tatsächlich werden auch ca. Prozent der Pflegebedürftigen zu Hause von ihren Angehörigen versorgt. Frauen tragen die wesentliche Last. Ohne diesen persönlichen Einsatz wäre unser heutiges Pflegesystem gar nicht funktionsfähig. Aber diese verantwortungsvolle Aufgabe bringt für die Betroffenen eine Vielzahl von Problemen mit sich. Der zeitliche Aufwand für die Pflege von Familienangehörigen ist hoch und muss mit anderen beruflichen, familiären oder privaten Verpflichtungen und Interessen vereinbart werden. Nicht zu unterschätzen sind auch die körperlichen und psychischen Herausforderungen, denen Pflegende sich stellen müssen – oftmals 365 Tage im Jahr und 24 Stunden täglich.

Aber trotz der Bedeutung der häuslichen Pflege und der Vielzahl an Problemen stehen pflegende Angehörige nicht im Fokus der öffentlichen Diskussion und werden unzureichend wertgeschätzt. Wie kann man pflegende Angehörige wirksam unterstützen? Wie kann ein Älterwerden in den eigenen vier Wänden ermöglicht werden? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit Angehörige die Pflege mit ihrer Berufstätigkeit vereinbaren können?

Über diese und weitere Fragen möchten wir im Bayerischen Landtag bei einer Podiumsdiskussion sprechen. Ein Impulsvortrag widmet sich dem Spannungsfeld zwischen Verantwortung und Überforderung, dem pflegende Angehörige ausgesetzt sind.

  • Begrüßung: Prof. (Univ. Lima) Dr. Peter Bauer, MdL
  • Schlusswort: Dr. Karl Vetter, MdL
  • Moderation: Gottfried Obermair

Unsere Gäste auf dem Podium:

  • Brigitte Bührlen, Vorsitzende „WIR! Stiftung pflegender Angehöriger“
  • Generaloberin Edith Dürr, Vorsitzende Bayerischer Landespflegerat
  • Ulrike Follardt, Pflegende Angehörige

Wir laden Sie herzlich ein:

Montag, 11. Juni 2018, 18.00 Uhr
Bayerischer Landtag, Maximilianeum
Konferenzsaal, 1. OG im Erweiterungsbau Nord

Auf Ihr Kommen und Ihre Berichterstattung freuen wir uns.

Wichtiger Hinweis: Für die Veranstaltungen im Bayerischen Landtag gelten folgende neue Sicherheitsbestimmungen

  • Der Einlass erfolgt nur für namentlich und mit Wohnadresse oder Geburtsdatum registrierte Personen.
  • Bitte halten Sie einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis bereit.
  • Der Einlass für den Pflegekongress beginnt am Montag, 11. Juni 2018, um 17:00 Uhr über die Ostpforte des Maximilianeums (Haltestelle U4 / U5 Max-Weber-Platz, Trambahn 19 Maximilianeum).
  • Die Nutzung der Tiefgarage ist ebenfalls ab 17:00 Uhr möglich.
  • Der Nacheinlass ist bis 19:00 Uhr geöffnet, danach ist kein Zugang zum Landtag mehr möglich.
  • Am Eingang werden Sicherheitskontrollen – auch der mitgebrachten Handtaschen – durchgeführt.
  • Gepäckstücke, größere Handtaschen oder Rucksäcke können nicht mit ins Gebäude genommen werden. In begrenzter Anzahl stehen Schließfächer zur Verfügung.
  • Bitte geben Sie Ihre Jacken und Mäntel an der Garderobe im Erdgeschoss ab.

Wir bitten herzlich um Ihr Verständnis.


Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl der einzelnen Veranstaltungen begrenzt ist. Sie erhalten eine Terminbestätigung. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.