Direktvermarktung Regionale Produkte – Wunsch des Verbrauchers muss Chance für Bauern werden!

08.06.2018
19:00 - 21:00
Ort: Senatssaal, Bayerischer Landtag

Die regionale Vermarktung ist für viele landwirtschaftliche Betriebe in Bayern von großer Bedeutung. So gibt es alleine in Bayern circa 3.500 landwirtschaftliche Direktvermarkter. Von rund 350 Bauernmärkten in Deutschland findet gut die Hälfte in Bayern statt. Der Wunsch des Verbrauchers nach regionalen Produkten wird immer größer. Die Gründe dafür sind vielseitig: Verbraucher schätzen die kurzen Transportwege, den direkten Kontakt zum Erzeuger sowie die Frische der Produkte.

Doch der Weg hin zur Direktvermarktung ist mit vielen bürokratischen Auflagen gepflastert. Aus diesem Grund stellen wir uns die Frage: Wie können wir bayerische Landwirte sowie Direktvermarkter unterstützen und die Regelungen und Vorgaben reduzieren, sodass sich die Ab-Hof-Vermarktung zu einem wichtigen finanziellen Standbein der Landwirte und nicht zu einem zeitraubenden Bürokratiemonster entwickelt?

Über diese und weitere Fragen möchten unseren Abgeordneten Hubert Aiwanger und Nikolaus Kraus am 8. Juni im Landtag diskutieren – mit diesen Gästen:
 
Impulsvorträge zur Direktvermarktung:

  • Thomas Börkey-Biermann, Geschäftsführer Ökoring Handels GmbH
  • Rüdiger Obermaier, Landwirtschaftsoberrat am AELF Holzkirchen

Podiumsdiskussion mit:

  • Annemarie Lampl, 1. Vorsitzende des Landesausschusses Einkaufen auf dem Bauernhof in Bayern
  • Markus Lanzl, Direktvermarkter Frischmilchhof Fam. Lanzl
  • Angelika Prem, Kräuterpädagogin und Betreiberin des Bauerhof-Cafés Hennererhof
  • Andreas Hatzl, Biolandwirt und regionaler Kartoffelabpacker

Freitag, 8. Juni 2018, 19.00 Uhr
Bayerischer Landtag, Maximilianeum
Senatssaal im 1. OG

Für die Veranstaltungen im Bayerischen Landtag gelten folgende neue Sicherheitsbestimmungen:

  • Der Einlass erfolgt nur für namentlich und mit Wohnadresse oder Geburtsdatum registrierte Personen. Bitte halten Sie einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis bereit.
  •  Der Einlass für den Parlamentarischen Abend beginnt am Freitag, 8. Juni 2018 um 18:00 Uhr über die Ostpforte des Maximilianeums (Haltestelle U4 / U5 Max-Weber-Platz, Trambahn 19 Maximilianeum).
  • Die Nutzung der Tiefgarage ist ebenfalls ab 18:00 Uhr möglich.
  • Der Nacheinlass ist bis 20:00 Uhr geöffnet, danach ist kein Zugang zum Landtag mehr möglich.
  • Am Eingang werden Sicherheitskontrollen – auch der mitgebrachten Handtaschen – durchgeführt. Gepäckstücke, größere Handtaschen oder Rucksäcke können nicht mit ins Gebäude genommen werden. In begrenzter Anzahl stehen Schließfächer zur Verfügung.

Wir bitten herzlich um Ihr Verständnis.


Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl der einzelnen Veranstaltungen begrenzt ist. Sie erhalten eine Terminbestätigung. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.